Wie schnell sind Termine möglich?

1. Keine Wartezeit nach dem Erstgespräch

Wir können zunächst ein Erstgespräch (von etwa einer Stunde) vereinbaren. Nach diesem ersten Termin sind weitere Sitzungen sofort planbar.

2. Keine festgelegte Anzahl von Sitzungen

Nach jeder Sitzung können Sie frei wählen, ob Sie einen weiteren Termin vereinbaren möchten – ich möchte mich nach dem richten, was Sie für sinnvoll halten. Denn nur Sie können entscheiden, ob Ihnen eine weitere Sitzung helfen kann.

Gerade in Beratungen gilt nicht: „Viel (Beratung) bringt viel (Verbesserung).“

Ein Beispiel:

Stellen Sie sich eine Bahn vor, die in die falsche Richtung fährt. Es braucht nur eine Weiche zu geben, die ein paar Zentimeter in eine andere Richtung führt und der Zug findet seinen richtigen Weg. Ich betrachte mich als Berater, der überhaupt nicht den Weg bis zum Endbahnhof mitfahren muss, sondern als jemand, der bei den Weichenarbeiten hilft.

Dadurch dauern Beratungen bei mir durchschnittlich drei bis acht Sitzungen.
(25 % meiner Klient/innen wählen 1-2 Sitzungen, 50 % 3-8 Sitzungen, 25 % mehr als 8 Sitzungen.)

3. Kein Zeitdruck

Wir vereinbaren dann gemeinsam, in welchem Zeitabstand der nächste Termin hilfreich für Sie ist. Manche wünschen sich einen Folgetermin eine Woche später, andere erst nach Monaten.

Wie wird abgerechnet?

In einem telefonischen Vorgespräch beantworte ich gern Ihre Fragen. Dabei können wir auch gerne näher besprechen, wie unsere Zusammenarbeit aussehen kann. Dieses Vorgespräch ist kostenlos.

Abrechnung als Selbstzahler

Paartherapie ist eine Leistung, die Krankenkassen nicht übernehmen.
Und meine Angebote an Psychotherapie (z.B. Sexualtherapie) würden von Kassen nicht in einer Weise übernommen, in der 30 Jahre Berufserfahrung, auch in der Ausbildung von Psychologen und Beratern, angemessen honoriert werden.

Die Honorare werden daher selbst übernommen („Selbstzahler“).
Honorar: Paar- oder Mehrpersonensitzung 130 € (60 Min.), Einzelperson 110 € (50 Min.).